Schmierstoff wird knapp

Schmierstoff wird knapp

In vielen Unternehmen der Industrie und dem verarbeitenden Gewerbe werden unnötig viele verschiedene Schmierstoffsorten eingesetzt.
Das ist in ‘normalen’ Zeiten schon aufwändig und wertfressend.

Die CORONA-Epidemie mit ihren massiven Auswirkungen auf die Lieferketten für Rohstoffe und Fertigprodukte verstärkt die Nachteile einer unnötig großen Sortenvielfalt noch. Die Krise begrenzt die Verfügbarkeiten für Schmierstoffe und hat massive Verteuerung in der Schmierstoff-Herstellung gebracht.

Momentan erleben wir Lieferzeiten für Industrieschmierstoffe von bis zu 2 Monaten, stark steigende Preise und Mengenbegrenzungen für Lieferungen. Die Branche erwartet, dass die Probleme noch bis ins 3. Q 2021 anhalten werden.

Eine möglichst geringe Sortenvielfalt würde diese Probleme minimieren. Aber das braucht Planung und Vorbereitung.
Wie aber löse ich als Schmierstoffverbraucher die Probleme, die gerade jetzt mit akuten Mengenverknappungen und Lieferausfällen eintreten?


Wir haben Lösungskonzepte parat.

Nachfolgend führen wir ein paar einleitende Gedanken dazu auf:

Handlungsempfehlungen
bei zu erwartenden oder bereits eingetretenen Störungen von Verfügbarkeiten.

Mengenengpässe

Die Schmierstoffhersteller beschreiben die Situation für Ihre Kunden so, dass es spät, teilweise zu spät ist, vorbeugende Maßnahmen auf der Versorgungsseite einzuleiten.
Zielführende und überbrückende Schritte beschränken sich im Wesentlichen auf firmeninterne Maßnahmen der Schmierstoffverbraucher.

Dazu gehört maßgeblich die Verbrauchskontrolle mit ggfs. verbrauchsreduzierenden Maßnahmen. Hierunter fallen zum Beispiel die Gebrauchsdauerverlängerung der Schmierstoffe und die Wartungsintervallausdehnung.

Ölschmierungen

Unter Gebrauchsdauerverlängerung werden geeignete Maßnahmen verstanden, die Schmierstoffeignung in dem benötigten Fenster der versorgten Anwendung zu halten oder wieder dorthin zu bringen.
Diese Maßnahme gilt im Wesentlichen nur für Ölfüllungen.

Öle in Sumpf- oder Umlaufschmierungen können über Filtrationen, Separationen und andere Maßnahmen in ihrer Gebrauchsdauer verbessert werden.
Ob möglich und wenn welche Pflegemaßnahmen zu wählen sind ergibt sich meist aus der Anwendung, dem Zustand und der angestrebten Verbesserung.

Fettschmierungen

………. (ff)

Möchten Sie das Thema einmal beleuchten und in eine Sortenkonsolidierung einsteigen?
Sind bei Ihnen bereits konkrete Probleme aufgetreten?

Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.https://www.igtriboconsulting.de/kontakt/